Beiträge

Erst Zähneputzen, dann Zahnseide?

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

Welche Reihenfolge ist die Richtige?

Ist es wichtig, eine entsprechende Reihenfolge beim Zähneputzen und der Verwendung von Zahnseide zu beachten?

Eine aktuelle Studie belegt, dass die richtige Reihenfolge tatsächlich einen Unterschied macht. Dies sowohl im Bezug auf die Zahnbeläge als auch im Bezug auf die Fluorid-Konzentration.

In der Regel wird empfohlen, die tägliche Zahnpflege mit der Verwendung von Zahnseide zu unterstützen. Dass es beim Putzen und auch beim Flossen auf die richtige Technik ankommt, ist ebenfalls bekannt.

Forscher der Universitätsklinik Mashhad aus dem Iran haben jetzt nachgewiesen, dass zuerst Zahnseide verwendet und danach zur Zahnbürste gegriffen werden sollte. Zu diesem Ergebnis sind die Forscher gekommen, als sie mit 25 zahnmedizinischen Studenten die beiden möglichen Varianten ausgetestet haben. Hierbei zeigt sich nach der Verwendung von Zahnseide und dem Zähneputzen, dass bei der Anwendung der richtigen Reihenfolge eine signifikant höhere Fluorid-Konzentration und eine deutlichere Reduzierung der Plaque im Mund und auch zwischen den Zähnen erreicht werden konnte.

Zu empfehlen ist also, dass zuerst die Zahnseide korrekt angewendet wird und nach der entsprechenden Reinigung der Zahnzwischenräume mit diesem Hilfsmittel die Zähne wie gewohnt richtigerweise geputzt werden.

Weitere Hinweise und Tipps zum Thema Zahnpflege.

Das Praxisteam Dres. Ebenbeck

Beitragsbild-Urheberrechte ©Marco Verch

Professionelle Zahnreinigung – welche Krankenkassen übernehmen PZR?

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

in folgendem Link können Sie einsehen, welche gesetzlichen Krankenversicherungen sich an Prophylaxemaßnahmen im Sinne einer PZR (Was ist Professionelle Zahnreinigung?) beteiligen.

www.zm-online.de

Die meisten Krankenkassen gewähren entsprechende Zuschüsse pro Jahr oder pro Termin, auch im Rahmen von Bonusprogrammen. Ein Teil der Angebote beruht auch auf Selektivverträgen.

Bitte informieren Sie sich auf den entsprechenden Seiten, ob Sie hier Leistungen Ihrer Krankenkasse in Anspruch nehmen können.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei Fragen zum Thema Prophylaxe und Erstattung telefonisch und auch in der Praxis zur Verfügung.

Sollten Sie unser Recall-System in Anspruch nehmen, wird Sie unsere Mitarbeiterin wie gewohnt zum nächsten Vorsorgetermin kontaktieren.

Ihr Praxisteam Dres. Ebenbeck

Ist Mundspülung ein Muss?

Ist Mundspülung ein Muss? Und welche Zahncreme ist die richtige?

Einfaches Zähneputzen reicht nicht aus: Auch die Zwischenräume sollten regelmäßig gereinigt werden. Eine Expertin erklärt, wie gute Zahnpflege heutzutage aussieht.

Tipp: Qualität geht vor Quantität

Die Mehrheit der Fachleute empfiehlt, nur zweimal täglich zu putzen, morgens und abends. Mindestens einmal täglich sollten die Zähne auf allen Flächen gesäubert werden, inklusive Zwischenräumen.
„Wenn Qualität vor Quantität geht, reicht unter Umständen auch einmaliges Putzen“, erklärt Zahnexpertin Nicole Arweiler. Denn Plaque, also Ablagerungen aus Bakterien und Eiweißen, bildet sich zwar nach jedem Putzen neu. Bis dieser Belag krankheits- und kariesfördernd wirkt, vergehen jedoch viele Stunden. Eher schädlich als förderlich: gleich nach einer Mahlzeit die Bürste anzusetzen.

„Da der Zahnschmelz speziell nach säurehaltigen Speisen besonders angreifbar ist, sollte erst nach etwa 30 bis 60 Minuten mit der Mundhygiene begonnen werden. Andernfalls könnte der angelöste Schmelz mit der Bürste weggeschrubbt werden“, warnt die Professorin. Um den Säuregehalt im Mund zu normalisieren, rät sie zu einer Mundspülung nach dem Essen oder zuckerfreiem Kaugummi. Wer mit Orangensaft und Früchten in den Tag startet, sollte besser vor dem Frühstück putzen.

Die Monster sind im Badezimmer



Das Thema Zähneputzen löst bei Kindern in der Regel keine Begeisterungsstürme aus. Erst recht nicht, wenn die alte Zahnbürste als langweiliges analoges Produkt daher kommt.

Dieses Problem haben viele Anbieter erkannt und entsprechende Apps entwickelt, um den Nachwuchs anzuregen die Beisserchen gründlich zu reinigen. Weiterlesen

Zahngesund essen

Aktuelle Erkenntnisse zeigen eindeutig, dass Karies und Parodontitis auch primär durch eine krankheitsfördernde Veränderung der Zusammensetzung der Bakterien im Mund ausgelöst bzw. verursacht werden.

Der Grund für eine Veränderung der Zusammensetzung der Mundflora können z. B. eine falsche Ernährung, Stress, Rauchen oder mangelhafte körperliche Aktivität sein, welche das Immunsystem negativ beeinflussen. Weiterlesen

Elektrische Zahnbürste – ja oder nein

Sind elektrische Zahnbürsten zu empfehlen?

Die erste elektronische Zahnbürste war bereits im Jahre 1886 erhältlich und wurde in Amerika unter dem Namen „Dr. Schott´s electric toothbrush“ vertrieben. Diese elektrische Zahnbürste wurde mit elektrisch-magnetischem Strom geladen und kostete nur ½ Dollar.

130 Jahre später stellen sich auch viele unserer Patienten immer noch die Frage, ob der Kauf einer elektrischen Zahnbürste sinnvoll ist oder ob nicht alleine eine Handzahnbürste ausreichend ist. Hierzu können wir Ihnen als Ihre behandelnden Zahnärzte Folgendes mitteilen: Weiterlesen

Tipps aus Ihrer Zahnarztpraxis Ebenbeck zum richtigen Zähneputzen

Einfaches Zähneputzen reicht nicht aus – Auch die Zwischenräume sollten regelmäßig gereinigt werden. Hierzu entscheidende Tipps Ihrer Zahnärzte Ebenbeck: Weiterlesen

Schlechte Zähne werden nicht vererbt

Schlechte Zähne erblich bedingt?

Viele Patienten sind nach wie vor der Meinung, dass schlechte Zähne eine generell genetische Ursache haben. Weiterlesen